News

„Treff 55 plus Kultur“ besuchte Adventsmarkt in Bocholt

 

Wenn es zwischen Webstühlen und Dampfmaschine nach Punsch und Plätzchen duftet, dann ist wieder Adventsmarkt im Textilwerk Bocholt. Vom 27. bis zum 2. 12. erstrahlte das Industriemuseum des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL) zum 23. Mal im weihnachtlichen Lichterglanz. Rund 50 Hobbykünstler präsentierten in der Weberei ihre handgefertigten Kostbarkeiten.

Das Angebot reichte von Teddybären über Krippenfiguren und Schmuck bis hin zu handgeschöpften Papieren, Kerzen und Filzarbeiten. Besonders umfangreich war die Auswahl an Kreativem aus Stoff und Faden, darunter Puppenkleider, Patchwork-Kissen und Arbeiten in Blaudruck. Künstler aus der Bocholter Partnerstadt Akmene in Litauen präsentierten und verkauften Holzarbeiten.

Die Besucher aus Ahaus erfreuten sich an dem umfangreichen Angebot mit Produkten passend zur Advents- und Weihnachtszeit.