News

„Komm wir gehen boulen“ – Sommeraktion im Projekt „Gemeinsam statt einsam“

Komm wir gehen boulen“ ist ein Ehrenamtsangebot für Senioren und Seniorinnen von Marion Busert. Sie ist engagiert im Besuchsdienst „Gemeinsam statt einsam“ und eine gelernte Übungsleiterin. Wie die anderen Engagierten erlebt sie die Hygieneregeln rund um Corona als eine Hürde, die es zu bewältigen gilt. „Bedürfnisse nach Begegnung, Spaß und Bewegung machen es nicht immer einfach, die Abstandswahrung einzuhalten!“ so Frau Busert. „Weil Boulen eine kontaktlose Kugelsportart ist, stellt das gemeinsame Boule-Spiel eine super Alternative dar, Kontakte zu pflegen, einander Zeit zu schenken und gleichzeitig Mindestabstand zu halten.“ Weiß die Projektkoordinatorin Silke Rath zu ergänzen, die diese Aktion voll unterstützt.

An den Wochenenden im Juli, jeweils freitags oder samstags, sind interessierte Besuchstandems und auch Senioren und Seniorinnen eingeladen, im Schlosspark in Ahaus nahe dem Kinderspielplatz zu boulen. Allerdings ist die Teilnahme vorerst noch begrenzt und eine Anmeldung unter 01772481000 erforderlich.

Boulen vereint nicht nur Bewegung und Geselligkeit sondern steckt an“, so Marion Busert, „und wer einmal die Leidenschaft zum Boulen entdeckt hat, bleibt dabei!“

Genauere Termine sind im Terminkalender der Freiwilligen-Agentur handfest einsehbar.