News

Masken nähen – Neues Ehrenamtsangebot im Besuchsdienst

Mund- und Nasenschutz gehört wie die Kontaktreduzierung und Abstandsgebot zu den Maßnahmen der Verhütung von Covid-19 Infektionen. Gerade zu Beginn war gekennzeichnet durch Mangel an ausreichend Materialien. Daher organisierte die Projektkoordinatorin aus Projektmitteln ein Basispaket mit Hygienestoffen zum Nähen von Mund- und Nasenschutzmasken. Hierzu entwickelte sich rasch ein neues Tätigkeitsfeld im ehrenamtlichen Besuchsdienst.

7 Ehrenamtliche nähten von Mai und Juni 2020 bis zu 180 Masken. Zur Vereinfachung der Näharbeiten wurden Arbeitspakete gepackt. Ein Arbeitspaket enthielt die Materialien für 12 Masken. Arbeitsabsprachen und Näharbeiten fanden im Mai unter kontaktreduzierenden Aspekten statt. Daher kam es, dass sich die Ehrenamtlichen erstmals gemeinsam im September zum Austausch trafen.

Zudem nähten sie die Hygienemasken auch für die Stadtwerke in Wüllen. Hier gilt ein besonderer Dank für die Spende an den SkF und der Freiwilligen-agentur hand|fest zu sagen, denn am 9.9.2020 konnten beim Austauschtreffen Frau Marlies Feldmann (Vorstand SkF Ahaus / Vreden e.V.) und Silke Rath für die Seniorenarbeit eine Spende von 600€ entgegen nehmen.

Ehrenamtliches Gruppenangebot: Masken nähen Juni, 2020