Beistehen auf dem letzten Weg – ein „Letzte Hilfe Kurs“

Wann:
7. September 2020 um 9:00 – 13:00
2020-09-07T09:00:00+02:00
2020-09-07T13:00:00+02:00
Wo:
Karl Leisner Haus, Schlossstr. 29, EG

Beistehen auf dem letzten Weg“ ist das Thema der nächsten Bildungsveranstaltung für Ehrenamtliche im Besuchs- oder Begleitdienst im Projekt „ Gemeinsam statt einsam“.

Auf dem letzten Weg das Sterben als Teil des Lebens anzuerkennen ist für jeden Menschen eine besondere Herausforderung. Bezogen auf die ehrenamtliche Tätigkeit verändern sich Bedürfnisse und somit auch Möglichkeiten und Gestaltung einer Begegnung im Besuchsdienst.

Die Referentin Frau Claudia Schwanekamp, Koordinatorin des ambulanten paritätischen Hospizdienstes Ahaus, vermittelt gemeinsam mit Anja Rörick Basiswissen über Vorsorge, Beistehen und Abschiednehmen auf dem letzten Weg. Sie sprechen über das Sterben als Teil des Lebens, wie das Loslassen gelebt und ein Abschied vorbereitet werden kann. Den TeilnehmerInnen erschließen sich im Austausch individuelle Möglichkeiten und Grenzen im Zuwenden und Beistehen. Zuwendung ist das, was wir am Lebensende am meisten brauchen und setzt eine innere sorgende Haltung voraus. Hierzu möchte die Referentin ermutigen.

Zielgruppe: Bildungsveranstaltung für ehrenamtliche Mitarbeiter*innen im Besuchs- und Begleitdienstdienst „Gemeinsam statt einsam“

Termin / Uhrzeit: Montag 7.09.2020; Beginn: 9:00 Uhr Ende: 13:00 Uhr

Referentin: Claudia Schwanekamp, Koordination

Ambulanter Paritätischer Hospizdienst Ahaus

Veranstaltungsort: Karl Leisner Haus, Schlossstr. 29, EG

Veranstalter: Projekt „Gemeinsam statt einsam“

Teilnahme: begrenzt 10 Personen, kostenfrei, mit Getränke und Imbiss,

Anmeldung: Silke Rath, 02561.952334 oder

rath@handfest-ahaus.de

Freiwilligen-Agentur hand|fest 02561952333

Ergänzungen: Corona-Hygieneschutz: feste Sitzplätze e.c.t., im Anschluss Verteilung

der Gutscheine: Ahaus bittet zu Tisch