Im Notfall sicher helfen können

Wann:
14. Juni 2019 um 9:30 – 13:00
2019-06-14T09:30:00+02:00
2019-06-14T13:00:00+02:00
Wo:
Saal des Gemeindehauses der evangelischen Kirchengemeinde
Wüllener Str. 16
48683 Ahaus

 Thema: Im Notfall sicher helfen können

 

Als Ersthelfer in Notfällen reagieren und helfen können, dabei den anderen und sich selbst nicht gefährden, sind häufig Ängste, die verunsichern. Notsituationen sind zudem nicht planbar, sie geschehen einfach. Daher können auch im Freiwilligen-Engagement Notsituationen auftreten. Fehlende Routine in der ersten Hilfe führen schnell zur Überforderung.

Ziel der Veranstaltung ist es, Basismaßnahmen der ersten Hilfe aufzufrischen. Dabei steht der alternde Mensch im Mittelpunkt. Seiner Situation entsprechend werden verschiedene Notsituationen wie beispielsweise Sturz, Wahrnehmungsverlust oder Sprachverlust besprochen und Möglichkeiten der ersten Hilfe auch unter kinästhetischen Gesichtspunkten geübt.

Der erfahrene Referent und Trainer der Ersten Hilfe Andreas Kortüm ist Gesundheits- und Krankenpfleger und als Leiter der Ausbildung für 1. Hilfe im Malteser Hilfsdienst e.V. tätig. Mit seiner Erfahrung in der „Ersten Hilfe für Senioren“ wird er die Teilnehmer mit theoretischen wie praktischen Inputs befähigen, sicher helfen zu können.

Dieses Bildungsangebot richtet sich an freiwillig Engagierte im Besuchsdienst, der Nachbarschaftshilfe oder in anderen Ehrenamtsangeboten mit und für Senioren.

Die Teilnahme ist kostenfrei, die Anmeldung erforderlich, die Teilnehmerzahl begrenzt.

Freiwilligen-Agentur handfest

Silke Rath

02561.9523-33

rath@handfest-ahaus.de

Programm „Im Notfall sicher helfen können“:

09:30 Uhr: „Ersthelfer sein“ sucht man sich nicht aus!

  • Die Zeit vom Absetzen des Notrufes bis zum Eintreffen des Notarztes Die Basics der 1. Hilfe: wahrnehmen, erkennen, einschätzen

10:45 Uhr: Pause

11:00 Uhr: „Ersthelfer sein“ schreckt vorm Alter nicht zurück!

  • Notfallsituationen im Alltag älterer Menschen
  • Selbstfürsorge im Notfall

13:00 Uhr: Komm zu Tisch und setz Dich zu uns

  • Worüber wir noch „sicher helfend“ reden können