News

Hilfeportal „Füreinander in Ahaus“ wieder aktiv

Stadtverwaltung organisiert Hilfe in Zusammenarbeit mit der Freiwilligenagentur handfest

Dank an die zahlreichen Helfer!

Wir alle spüren die Auswirkungen der Corona-Pandemie, die uns sicher noch eine ganze Zeit lang beschäftigen wird.
Besonders für Alleinstehende, Betagte und Personen ohne Familienangehörige und Bekannte am Wohnort ist dies eine Herausforderung. Das kann der Einkauf, die Besorgung von Medikamenten, die Ausleihe in der Stadtbücherei oder das Ausführen des Hundes in der Zeit der Quarantäne sein.

In den vergangenen Monaten haben an dieser Stelle Ahauser/innen Hilfe gesucht und zahlreiche Ahauser/innen ihre Hilfe angeboten – so zahlreich, dass längst nicht alle Helfer zum Einsatz kamen. Herzlichen Dank dafür! Zeigt dies doch auch, dass in Ahaus die Menschen füreinander da sind und die Nachbarschaftshilfe gut funktioniert.

Die aktuelle Entwicklung und der Corona-Impfstoff geben Anlass zur Zuversicht, dass die Zeit wieder kommt, wo wir ohne Maske zum Einkaufen gehen und anderen Menschen ohne Abstand begegnen können. Entscheidend dafür ist, dass sich viele Menschen impfen lassen. Aktuell erhalten alle über 80-jährigen eine Einladung zur Impfung im zentralen Impfzentrum des Kreises in Velen.

Zählen Sie zu dieser Altersgruppe und haben nicht die Möglichkeit, den Termin im Impfzentrum mit dem Pkw, mit Bus oder Taxi oder mithilfe von Familienangehörigen oder Nachbarn wahrzunehmen?
Auch dann können Sie sich beim Hilfeportal „Füreinander in Ahaus“ unter der aufgeführten Servicenummer melden und die Stadt Ahaus wird Ihnen bei einer Lösung behilflich sein.

Brauchen Sie Hilfe?
z.B. für Besorgungen, für die Bücherausleihe oder für die Fahrt zum Impfzentrum

Dann melden Sie sich gerne Tel.: 02561/72-200 (Montag bis Donnerstag von 9:00 bis 12:30 Uhr und von 14:30 bis 16:30 Uhr; Freitag von 9:00 bis 12:30 Uhr). Dort werden wir Ihre Kontaktdaten erfassen und wir vermitteln Ihnen ehrenamtliche Helfer/innen oder, falls die Fahrt nicht anderweitig zu organisieren ist, unterstützen wir Sie bei der Anreise zum Impfzentrum in Velen.

Möchten Sie helfen?

Melden Sie sich gerne über die eigens eingerichteten Servicenummer der Stadt Ahaus unter Tel.: 02561/72-200 (Montag-Donnerstag von 9:00 bis 12:30 Uhr und von 14:30 bis 16:30 Uhr; Freitag von 9:00 bis 12:30 Uhr).
Wir klären mit Ihnen, welche Hilfewünsche vorliegen und wie Sie diese unter Berücksichtigung der gebotenen Hygienemaßnahmen praktisch umsetzen können.

Vielen Dank schon vorab an alle freiwilligen Helfer- und Helferinnen!