Gemeinsam statt Einsam

Besuchsdienst „Gemeinsam statt einsam“

Einsamkeit ist ein Problem. Insbesondere im hohen Alter besteht die Gefahr, dass Menschen durch körperliche Beschwerden oder durch Verkleinerung des Bekanntenkreises den Kontakt zu ihrer Außenwelt verlieren.

Das Projekt „Gemeinsam statt einsam“ mit seinem Besuchs- und Begleitangebot will genau das ändern. Dazu werden sogenannte Tandems gebildet, in denen jeweils ein älterer Mensch und ein Ehrenamtlicher oder eine Ehrenamtliche einander Zeit schenken.

Die Tandems treffen sich regelmäßig, um gemeinsam etwas miteinander zu unternehmen. Sie gehen gemeinsam Spazieren, führen Gespräche oder teilen ihr Interesse und nehmen gemeinsam an kulturellen Veranstaltungen teil.

Unabhängig vom Unterstützungsbedarf und aufbauend auf pflegerische Versorgungsstrukturen entstehen ein regelmäßiger sozialer Kontakt, eine persönliche Beziehung und eine sinnstiftende Begegnung im Vordergrund.

Anliegen, Wünsche, gemeinsame Interessen:

Flyer Handfest – Gemeinsam statt einsam_finale Version_2_Pfade-low (2)

Letzter Beitrag zum Besuchsdienst

Wer fördert das Projekt?


http://ec.europa.eu/agriculture/ruraldevelopment-2014-2020/index_de.htm